Badsanierung und Renovierung im Zeichen der Zeit

Die Umgestaltung des Badezimmers muss nicht nur optische Gründe haben. Oft bietet es sich an, die Funktion und den Komfort an die Moderne anzupassen. Oftmals lassen sich gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen, wie das Beispiel des neuen Bodens beweist.

Neuer Boden

In einem Badezimmer bieten sich in erster Linie Fliesen als Bodenbelag an. Der Fachhandel bietet eine Vielzahl an modernen Designs für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel. Wann man nun also schon dabei ist, den Fußboden zu erneuern, so macht es Sinn den Einbau einer Fußbodenheizung mit einzuplanen. Eine solche Fußbodenheizung ist wesentlich energieeffizienter als die klassischen Wandheizungen. Eine Handtuchheizung sollte dennoch nicht fehlen, denn die hat ihre ganz eigenen Vorzüge.

Dusche

Moderne Duschen werden immer öfter ebenerdig gebaut. Was man früher zumeist nur bei barrierefreien Wohnungen gewohnt war, ist in vielerlei Hinsicht praktischer als eine herkömmliche Dusche. Außerdem bietet der Fachhandel heute einige besondere Alternativen zur klassischen Duschbrause. Das Spektakulärste darunter ist wohl eine „Regendusche“. Hier wird aus einer Deckeninstallation Wasser abgegeben, was einem das Gefühl vermitteln kann „unter freiem Himmel“ zu duschen. Natürlich sind solche technischen Spielereien immer mit ein wenig Investition verbunden, jedoch kann sich das auszahlen, indem man in die Zukunft investiert. Auf längere Zeit ist die Technik ohnehin wieder überholt …

Wer die Sanierung nicht in Eigenregie durchführen will, der sollte sich an Profis wenden. Achten sollte man bei der Bezahlung darauf, ob die Kosten pro Quadratmeter anfallen oder ein Festpreis anfällt. Das sollte im Vorhinein geklärt werden. Wer nach erfahrenen Handwerkern für die professionelle Badsanierung sucht, findet in der Region Darmstadt Sieburg mit der Firma TKS Bau einen kompetenten Partner.

 in Badsanierung und Renovierung im Zeichen der Zeit

Ein schönes neues Badzimmer – effektvolle Wände mit Tapeten

Renovierung

Während eine große Sanierung relativ selten erfolgt, gehört eine regelmäßige Renovierung auf jeden Fall zu den fest einzuplanenden Arbeiten im Bad. In regelmäßigen Abständen sollten Fugen und Dichtungen überprüft und gegebenenfalls ausgetauscht werden. Da die Elemente im Bad ständig der Feuchtigkeit ausgesetzt sind, verfärben sich Fugen oft unschön. In den meisten Fällen kann man dies selber machen, etwa am Badewannenrand oder am Duschrand, sollte aber eine ganze Fugenfläche zwischen den Kacheln erneuert werden müssen, sollte man sich als unerfahrener doch lieber die Hilfe eines Handwerkers zur Seite nehmen. Hier ist auch auf Schimmel zu achten.

Fazit

Moderne Baustoffe und technische Innovationen gibt es genügend, wenn es um die Sanierung eines Badezimmers geht. Je nach Budget kann man sich den Traum seiner ganz eigenen Wellnessoase in den eigenen 4 Wänden erfüllen.

Weitere spannende Artikel:

eBooks: Endlich mehr lesen und das günstig Den Leseratten unter den Citysteps-Fans wird das Thema eBook mehr als bekannt sein. Im Allgemeinen ist das Thema aber noch recht unbekannt. Das neue M...
Die Kreditkarte als Reisebegleiter Die Zahlung mit der Kreditkarte ist neben der Barzahlung eine der gebräuchlichsten Zahlungsarten weltweit. Während bei uns in Deutschland am häufigste...
Bamberg: Eine kulturelle Städtereise Städtereisen gewinnen immer mehr an Bedeutung. Für viele Reisenden steht bei der Wahl der Stadt der kulturelle Aspekt im Vordergrund. Sie wollen sich ...
21 Tapeten im Retro Design für dein Wohnzimmer Retro ist eben immer irgendwie im Trend. Egal, ob wir von Mode sprechen, Kunst oder eben die Einrichtung in den eigenen vier Wänden. Retro ist cool un...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.