Die Entstehung des Cocktails [+ Rezept]

Cocktail Geschichte

Der Cocktail fand seinen Ursprung in Nordamerika. Die ersten Cocktails waren natürlich mit den heutigen überhaupt nicht vergleichbar. Damals hatten die Spirituosen eine wesentlich schlechtere Qualität, als heute. Sie waren nicht nur viel hochprozentiger und herber im Geschmack, oftmals waren sie sogar quasi Unikate. Will heißen, die eine Flasche hatte einen leicht anderen Geschmack, als die nächste (wenn denn überhaupt in Flaschen geliefert wurde).

Alkohol ist einfacher besser als Cocktail

Um einen besseren Geschmack zu bekommen, wurden die Schnäpse mit Zucker oder Früchten angereichert. So entstanden eigentlich aus der Not heraus, die ersten Cocktails. Später wurde durch Zugabe verschiedener anderer Zutaten immer weiter herumexperimentiert. Bis irgendwann die Longdrinks entstanden sind, wie wir sie heute kennen.

 in Die Entstehung des Cocktails [+ Rezept]

Unendliche Varianten

Mittlerweile gibt es unzählig viele verschiedene Cocktails. Je nach Geschmack gibt es sie sowohl mit als auch ohne Alkohol. Zu den meist getrunkenen alkoholischen Drinks gehört der Tequila Sunrise. Die angesehenen Longdrinks werden heutzutage natürlich viel professioneller und genauer gemixt, als zu Beginn. Zur Ausrüstung, um ein gutes Mixgetränk zu produzieren, gehört zumindest ein Shaker und ein Messbecher. Schließlich soll auch die Qualität immer gleich bleiben. Serviert wird der Cocktail im Longdrinkglas.

Es gibt kaum eine Bar, die nicht wenigstens eine kleine Auswahl des Longdrinks auf ihrer Karte hat. Einige Gastronomen haben das Potenzial des gern getrunkenen Mixgetränkes erkannt und haben sich mit einer Cocktailbar darauf spezialisiert. Anlässlich der Beliebtheit des Getränkes werden zudem Cocktailpartys veranstaltet. Denn der Cocktail verkörpert gute Laune und einen Hauch von Urlaub. Für ein Mischgetränk gibt es unendlich viele verschiedene Rezepte. Auch wenn die Bezeichnungen für die populären Drinks überall einheitlich sind, hat doch jeder Barkeeper sein eigenes Rezept, auf das er schwört. Selbst für die einfachsten Cocktails, wie den Tequila Sunrise gibt es mehrere Rezepturen. Wer sich selbst ein Mal als Barkeeper versuchen möchte, kann es mit einem einfachen Tequila Sunrise Rezept probieren.

Tequila Sunrise Rezept

Nichts einfacher als das…

  • 5 cl Tequila
  • 10 cl Oragensaft
  • 2 cl Grenadine Sirup
  • Eis
  • Dekoration

Das ganze dann so zusammensetzen:

  1. Eis ins Glas. Kein Crushed Ice da dies den Drink zu sehr verwässert.
  2. Tequila ins Glas.
  3. Orangensaft ins Glas und leicht mit dem Tequila mixen.
  4. Grenadine Sirup hinzugeben (danach nicht vermischen).
  5. Dekoration, wie zum Beispiel Orangenscheibe / Cocktailkirsche.

Wichtig: Nach der Zugabe des Grenadine Sirup nicht mehr mixen, da sonst der Farbeffekt nicht erzeugt wird.

Weitere spannende Artikel:

Städtereise nach Barcelona – Kultur, Kunst u... Barcelona ist nicht nur für Kulturfreunde ein Paradies, auch Fussballfans kommen voll auf ihre Kosten. Was es sonst noch so zu machen gibt, dass zeige...
Restaurant betreiben – Tipps für mehr Erfolg... Gutes Essen macht kein gutes Restaurant. Das weiß jeder Kunde, der mal eine Stunde auf seine Bestellung gewartet hat. Denn nach einer Stunde kann auch...
Gesunde Ernährung Wie eine gesunde Ernährung auszusehen hat, definiert jeder für sich anders. Der eine mag es ausgewogen und abwechslungsreich, der nächste verzichtet a...
Motorradfahren nur mit bester Ausrüstung Wer gern mit dem Motorrad unterwegs ist, der weiß es - so einiges an Ausrüstung wird benötigt, um das Hobby wirklich zu genießen. Welche Teile benötig...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.