Danke-Geschenk: Die besten Ideen um Dankbarkeit zu zeigen

Wer jemandem seine Dankbarkeit ausdrücken möchte, der kann das zweifellos in Worten tun. Doch manchmal sagt ein Geschenk eben doch mehr als 1000 Worte. Warum also kein nettes Danke-Geschenk auswählen und dem Gegenüber geben? Doch welche Geschenke passen wirklich zu einem Dankeschön? Hier findet man es heraus!

Ist ein Geschenk angebracht?

Zweifellos ist es manchmal ausreichen, einfach „Danke“ zu sagen. Es wäre wahrscheinlich komisch, wenn man einem Arbeitskollegen ein Geschenk mitbringt, „nur“ weil dieser einem mal die Tür aufgehalten hat. Es hängt also definitiv von der guten Tat ab, ob ein Geschenk angebracht ist oder nicht.

Können Geschenke falsch verstanden werden?

Geschenke können leider auch missverstanden werden. So kann es etwa problematisch sein, wenn die andere Person Gefühle für einen hat. Selbst wenn einem diese Person mit etwas geholfen hat, könnte diese durch ein Geschenk eine andere Idee bekommen. Eine einfach Karte oder ein „Dankeschön“ ohne Geschenk ist hier eher angebracht.

Im weiteren muss man auch auf der Arbeit gut überlegen, wie man mit Geschenken umgeht. Je nach Umfeld könnte etwa ein Danke-Geschenk an den Chef von Arbeitskollegen falsch aufgenommen werden. Da lohnt es sich, die Situation doppelt anzusehen.

Einen Brief schreiben

Ein Brief oder eine Karte hört sich jetzt aufs Erste nicht wie ein tolles Geschenk an. Doch aufgepasst, Tatsache ist, dass handgeschriebene Briefe heute wahrlich eine Seltenheit sind. Ich kann mich nicht erinnern, wann ich zuletzt einen erhalten habe.

Und sind wir mal ehrlich, wer von uns schreibt denn heute mehr als zwei Zeilen von Hand?

Also keine Angst, der Empfänger wird definitiv wissen, dass so einiges an Zeit in dieses Danke-Geschenk gesteckt wurde.

Tipp: Den Brief mit der Post schicken.

Blumen als Geschenk

Sicherlich der Klassiker unter den Danke-Geschenken: Ein Blumenstrauss.

Warum ist klar. Mit Blumen Danke sagen funktioniert einfach. Ein schöner, farbiger Strauss vermittelt automatisch eine Freude und wird entsprechend immer gut aufgenommen.

Schön ist auch, dass es eine unendliche Auswahl an verschiedenen Blumen gibt und man für jeden einen passenden Strauss finden kann, der den Anlass widerspiegelt.

Ein Snack als unerwartete Überraschung

Ein kleiner Snack eignet sich insbesondere am Arbeitsplatz als Geschenk. Am besten mit einer kleinen Notiz und dann, wenn der Kollege nicht am Platz ist. So eine kleine Überraschung macht sich immer gut und wird dem anderen bestimmt ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

Das Wellness-Weekend

Hey, wer weiss, eine grosse gute Tat schreit nach einem schönen Dankgeschenk! Ein Wellness-Weekend eignet sich dafür besonders gut. Zum einen lassen sich immer gute Deals in der Nähe finden und zum anderen zeigt es, wie dankbar man dem Gegenüber ist.

Eine Zimmerpflanze

Wer beim Thema Blumen bleiben möchte, jedoch auf eine langfristige Lösung setzen will, für den eignen sich Zimmerpflanzen. Diese gibt es in tausend Arten und Grössen. Unbedingt bedenken, dass nicht jeder an Pflanzen interessiert ist. Wer etwa bisher keine Zimmerpflanzen hat, der hat wahrscheinlich einen Grund dafür.

Einen Gutschein schenken

Gutscheine sind sehr beliebte Danke-Geschenke, die immer wieder zum Einsatz kommen. Das Gute daran ist, dass sie einen klaren finanziellen Wert vermitteln und dem Empfänger noch eine gewisse Freiheit in der Nutzung geben.

Auch hier sollte man sich im Klaren sein, dass Gutscheine gut gewählt sein müssen. Die andere Person soll damit wirklich etwas anfangen können.

Oder doch Schokolade?

Ein weiterer Klassiker zum Danke sagen ist die Schokolade. Am besten Pralinen. Diese sind seit jeher als Geschenk bekannt und bieten zahlreiche Vorteile. So eine Packung Pralinen bietet oft verschiedene Sorten. Das ist besonders hilfreich, wenn man die Vorlieben des anderen nicht so genau kennt.

Fazit

Für welches Geschenk auch immer man sich entscheidet, der wichtigste Gedanke muss die andere Person sein. Die wunderschönste Zimmerpflanze bringt nichts, wenn die andere Person keine Verwendung dafür hat. Oder wer möchte Schokolade geschenkt bekommen, wenn er keine mag?

Es geht also insbesondere darum, den Gegenüber zu kennen und entsprechend ein passendes Geschenk auszuwählen.

Weitere spannende Artikel:

Hochzeitsfotos: Darum macht es Sinn einen Profi zu... Wer seine Hochzeit plant, der wird sich früher oder später Gedanken zum Thema Hochzeitsfotos machen. Selber machen ist sicherlich eine Variante aber d...
11 Tipps für schöne und pickelfreie Haut Als hätte man in der Pubertät nicht genug Probleme kommen auch noch die Pickel dazu! Und noch schlimmer, bei vielen hört es mit der Akne auch später n...
Die Schweiz erleben – Urlaub auf höchstem Ni... Die Schweiz ist nicht nur ein beliebtes Reiseziel im Sommer, auch im Winter lockt sie durch ihre malerische Landschaft viele Urlauber an. Das aus 26 K...
eBooks: Endlich mehr lesen und das günstig Den Leseratten unter den Citysteps-Fans wird das Thema eBook mehr als bekannt sein. Im Allgemeinen ist das Thema aber noch recht unbekannt. Das neue M...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.