Hotelführer HarzRestaurants und Hotels im HarzRestaurantführer Harz

Gastartikel eines Kooperationspartners

Werbung

PkwUrlaub mit dem eigenen Pkw


Es gibt viele gute Gründe, warum sich Autoreisen großer Beliebtheit erfreuen. Einerseits schrecken die derzeitigen Reisewarnungen so manchen Urlauber ab, in ferne Länder zu fahren. Andererseits ist man mit dem eigenen Auto unabhängig, man muss sich nicht nach dem Flugplan richten und darf so viel Gepäck mitnehmen, wie in den Wagen passt. Jedoch sollte man vor der Abreise nicht vergessen, das Auto einem ausführlichen Sicherheitscheck zu unterziehen. Automobilklubs bieten spezielle Überprüfungen für den Urlaub an, die für Mitglieder nicht viel kosten und in jedem Fall ihren Preis wert sind. Ist das Auto nicht mehr für längere Reisen geeignet, sollte man sich nach einer Alternative umsehen. Schließlich geht nicht nur bei der Fahrt in den Urlaub Sicherheit vor. Es muss ja nicht gleich ein hochpreisiger Neuwagen mit allen technischen Raffinessen sein. Selbst wenn das eigene Fahrzeug noch gut in Schuss ist, zahlt es sich aus, vor der Abfahrt die Lichtanlagen, Flüssigkeitsstände und die Reifen zu kontrollieren. Lädt man schweres Gepäck zu, kann es Sinn machen, den Reifendruck zu erhöhen. Autoreisen sind so beliebt, weil man den Zeitpunkt der An- und Abreise flexibel gestalten kann. Außerdem ist man am Urlaubsort mobil, man kann mit dem eigenen Fahrzeug die Gegend erkunden und nach Lust und Laune Ausflüge unternehmen.

Tipps für lange Fahrten

Selbst wenn jeder natürlich so schnell wie möglich ans Urlaubsziel gelangen möchte, sollte man die Fahrt so stressfrei wie möglich gestalten. Viele Familien brechen ausgerechnet am ersten Ferientag auf. Ist man mit dem Anreisedatum flexibel, sollte man einen oder mehrere Tage später losfahren, um den Staus auf den Hauptverbindungen zu entgehen. Spätestens alle zwei Stunden ist Zeit für eine Pause gekommen. Wichtig ist, sich dann nicht nur ins Restaurant eines Autobahnrastplatzes zu setzen, sondern sich auch etwas zu bewegen. Frische Luft tut nach längerem Sitzen gut und fördert die Konzentrationsfähigkeit. Wenn möglich, sollte man sich mit dem Beifahrer abwechseln. Merkt man, dass die Konzentration nachlässt, sollte man dringend eine zusätzliche Pause einlegen. Müde macht nicht nur das lange Sitzen, sondern auch die falsche Ernährung auf der Fahrt. Wer sich im Restaurant frittierte Speisen oder andere Gerichte mit viel Fett bestellt, darf sich nicht wundern, wenn er sich danach noch müder fühlt. Im Idealfall füllt man die Energiespeicher mit frischem Obst und Gemüse auf. Vollkornbrot mit magerem Schinken, Käse und knackigem Salat oder Paprika sind für die Verpflegung während einer längeren Autofahrt ebenfalls gut geeignet. Auf keinen Fall darf man vergessen, genügend Getränke mitzunehmen. Steht man länger im Stau, kann es im Auto während der Sommermonate unerträglich heiß werden. Fährt man mit Kindern in die Ferien, sollte man dafür sorgen, dass keine Langeweile aufkommt. Hörspiele, CDs und Bücher dürfen im Reisegepäck nicht fehlen. Während sich ältere Kinder gerne mit Spielkonsolen oder dem Handy beschäftigen, brauchen Kleinkinder mehr Abwechslung und mehr Pausen. Am besten hält man bei einem Spielplatz und lässt die Kleinen so richtig austoben.

10.02.16 von Gastartikel eines Kooperationspartners

>> Ort suchen


PLZ:

Ort:

Straße:

Land:

Zoom:

Information

Die meisten Link's in den Artikeln, sowie die Empfehlungen zu den einzelnen Locations (Restaurants, Hotels usw.) im Verzeichnis verweisen auf externe Webseiten. Diese externen Verweise beinhalten weitere Informationen über den von uns veröffentlichten Artikel. Bitte lesen Sie bevor Sie diesen Link anklicken unser Impressum und unsere Datenschutz Richtlinien.