Neue Kartoffelpresse im Test

Neue Kartoffelpresse im Test

Eigentlich kommen wir ganz gut ohne eine Kartoffelpresse aus, es gibt ja auch die Kartoffelstampfer, die zum Zermatschen von Kartoffeln vollkommen ausreichend sind. Davon haben wir sogar zwei. Bei uns gibt es aber so selten Kartoffelbrei, dass wir den Zweiten noch nie benutzt haben. Da meine ersten Konjaknudeln viel zu dick geworden sind, es kein schönes Essgefühl war, habe ich

Wandern im Bodetal im Harz

Wandern im Bodetal

Eine Wanderung durch den Gran Canyon des Harzes, wie das Bodetal liebevoll genannt wird, gehört für zu den Highlights eines jeden Harzbesuches. Das Bodetal beginnt bei Königshütte, dort wo die Kalte und die Warme Bode sich zusammenschließen und erstreckt sich bis nach Thale. Der schönste Teil des Tals liegt zwischen Thale und Treseburg. Dieses Stück ist eines der ältesten und

Grüne Nudeln

Konjaknudeln selber machen

Konjakmehl wird bei uns immer bekannter, speziell in der Low-Carb-Szene wird es häufig eingesetzt. Es wird aus der Konjakwurzel (Amorphophallus konjac, auch Teufelszunge genannt) gewonnen. Aus dem Mehl werden die japanischen Konjaknudeln, die man auch unter dem Namen Shirataki-Nudeln kennt, hergestellt. Ich nutze schon länger Konjakmehl, vorwiegend zum Andicken von Soßen, Suppen und Desserts …

Gesunde Ernährung

Gesunde Ernährung

Wie eine gesunde Ernährung auszusehen hat, definiert jeder für sich anders. Der eine mag es ausgewogen und abwechslungsreich, der nächste verzichtet auf tierische Produkte und isst nur pflanzlich, wieder ein anderer verzichtet auf bestimmte Lebensmittel, entweder freiwillig oder weil Allergien vorhanden sind. Es gibt so viele Ernährungsformen, sie alle aufzuzählen, ist fast unmöglich. Du bist, was du isst Ich habe

Citysteps hat ein neues Design bekommen

Citysteps im neuen Design

Nun ist es so weit: Citysteps hat ein neues Design bekommen. Seit einigen Wochen geisterte mir die Idee schon durch den Kopf, die Seite umzugestalten. Ursprünglich war Citysteps ein Hotel- und Restaurantführer. Später haben wir eine Art Blog integriert und hin und wieder Blogartikel veröffentlicht. Da in HTML für jeden Artikel eine eigene Seite angelegt werden musste, war es doch